Ausbildung von Jugendlichen

Einen Ausweg aus Elend und Armut

Ein Ausweg aus Elend und Armut.

Einen Beruf lernen – sich und seine Familie ernähren und sorgenfrei leben. Dazu gehört eine Aubildung. Solch eine Lehre bietet Paki Visi. Er lebt und arbeitet in Kinshasa und ist Mechaniker. Paki Visi vermittelt sein Wissen und Können an Jugendliche. Bei ihm lernt man das Reparieren von Autos, die Installation/Reparatur von Wasserleitungen und Pumpen. Außerdem gibt er sein Wissen und Können zu technischen Geräten weiter und auch die Elektrik in Haus und Hof ist sein Metier.

Konkrete Hilfe

Vermittlung von Ausbildungsplätzen

Vermittlung von Ausbildungsplätzen

Eine große Aufgabe ist die Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen. Die Schule ist geschafft, was nun? Nicht jeder/jede kann und möchte bei Paki Mechaniker lernen.

Gesucht und auch gefunden werden Ausbildungen u. a. in der Gastronomie, im Gesundheitsbereich, im Handwerk, Einzelhandel uvm. Natürlich sind die hier aufgezählten Bereiche nicht mit unseren in Deutschland vorhandenen Ausbildungen vergleichbar, aber auch im Kongo wird man in einem Restaurant freundlich bedient, muss mit Geld umgehen können oder in der Küche schmackhafte Gerichte kochen.

Vorbereitung auf die Ausbildung

Vorbereitung auf die Ausbildung

Schulisches Wissen ist nun vorhanden, zu einer Ausbildung gehört einiges mehr. Strukturen im Tagesablauf, Pünktlichkeit, passende Bekleidung, der Umgang mit - erst einmal - fremden Menschen ... alles nicht so einfach. Wir haben das erkannt und begleiten die Jugendlichen in das Berufsleben.

Betreuung während der Ausbildung

Betreuung während der Ausbildung

Auch während der Ausbildung werden die ehemaligen Schüler mit Rat und Tat weiterhin betreut. Schulische Wissenslücken werden erkannt und geschlossen und es gibt Hilfe bei der Suche nach einer Unterkunft. Natürlich gibt es auch Unterstützung, falls einmal Probleme auftauchen und Redebedarf vorhanden ist - genau wie in einer großen Familie!