Schulbildung für Kinder

Schulbildung für Kinder

Wir legen mit unserer Arbeit den Grundstein für eine Zukunft ohne Armut.

Frau Betty Pinto ist unsere Ansprechpartnerin, sie wohnt und lebt in Kinshasa. Als Erzieherin und Lehrerin vermittelt sie mit anderen, zum Teil ehrenamtlich arbeitenden BetreuerInnen den Kindern und Jugendlichen das schulische Wissen. Gerne würde sie weitere Lehrkräfte einstellen, dafür fehlen jedoch die finanziellen Mittel. Mit umgerechnet 48 EUR (ein Jahresbeitrag) kann man eine(n) Lehrer/in ein Vierteljahr bezahlen.

Lesen, schreiben, rechnen, singen, lachen – all das steht auf dem Stundenplan und befähigt die Schulabgänger, eine Ausbildung zu machen oder auf eine höhere Schule zu gehen.

Konkrete Hilfe

Bereitstellung von Büchern und Lernmaterialien

Bereitstellung von Büchern und Lernmaterialien

Benötigt werden Schul- und Kinderbücher in der französischen Amtssprache (die Umgangssprache in und um Kinshasa ist Lingala). Auch mit Malbüchern und Liederbüchern können Sie die Kinder glücklich machen. Wir freuen uns auch über jegliche Lernmaterialien - vom Bleistift bis zu Taschenrechnern, vom Radiergummi bis zum gebrauchten Smartphone.

Einstellen von Lehrkräften

Einstellen von Lehrkräften

Schulisches Wissen muss Kindern und Jugendlichen übermittelt werden, idealer Weise von ausgebildeten Lehrkräften. Für ca. 15 EUR im Monat können wir eine Lehrkraft anstellen, für Ihren Jahresbeitrag von 48 EUR ist der Unterricht einer 15-köpfigen Schulklasse ein Vierteljahr gesichert.

Bau und Ausstattung von Ausbildungsräumen

Bau und Ausstattung von Ausbildungsräumen

Zurzeit werden zwei Unterrichtsräume genutzt. Benötigt werden weitere/größere. Unser Ziel ist es, weitere Räumlichkeiten zu mieten, erwerben oder zu bauen, um den Kindern eine angemessene und dauerhafte Lernumgebung zu bieten. Momentan ist eine Toilettenanlage im Bau, Bilder davon HIER